Berufsorientierung an unserer Schule

Zur Entwicklung der Berufsorientierung an unserer Schule

 

Seit ca. 20 Jahren beschäftigen wir uns damit, unsere Schüler an das Berufsleben heranzuführen und eigene Interessen, Stärken aber auch Schwächen oder Schwachstellen aufzudecken und zu beheben.

Wir fingen mit Gruppenpraktika an, d.h. halbe Klassen gingen zum Beispiel zum Rügenbäcker. Da das später zu viele Schüler wurden, viertelten wir unseren Arbeitslehre-/Technikunterricht. Ein viertel Jahr wurde im Holzbereich, dann im Hauswirtschaftsbereich, danach im Textilen Gestalten und in der Produktion gearbeitet.

 

Am Anfang war es schwierig, Betriebe zu gewinnen. Das ging manchmal nur über Freunde und Bekannte. Heute haben unsere Schüler in über 140 Betrieben der Insel und auch auf dem Festland hineingeschnuppert. Und es gab bei der großen Menge an Praktikanten zum Glück nur bei wenigen Enttäuschungen. Viele Betriebe haben sich an uns gewöhnt und wir gehören dazu, teilweise kam es zum Lehrvertrag und zur Ausbildung.

 

Vor 4 Jahren wurden wir das erste Mal über den Berufswahlpass informiert. In dem Sinne - die liegen hier im Schulamt Stralsund und ihr müsst die selbst abholen. Wir arbeiteten gerne damit. Etwas später konnte Herr Krüger eine Weiterbildung dazu besuchen und uns wurde der Wert des Berufswahlpasses bewusst, wir beziehen ihn auch fächerübergreifend in den Unterricht ein.

 

Im Schuljahr 2013/14 erhielten wir nach der Antragstellung und der erfolgreichen Verteidigung das Berufswahl-Siegel MV.

 

 Verantwortlicher:   Herr Krüger

 


 
 
Besucherzaehler